0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Tennisschuhe sollten den Fuß eng umschließen und Stabilität bieten. Vor allem in der Ferse muss der Tennisschuh sehr gut sitzen, hier ist der Halt besonders wichtig, um auch die Blasenbildung zu vermeiden.  Der feste Sitz rund um die Fußgelenke geben Stabilität beim Stoppen, beim Richtungswechsel oder beim Antritt. Tennisschuhe besitzen nicht nur in der Ferse eine Dämpfung, sondern sollten auch im Vorfuß gut gedämpft sein. Diese spezielle Dämpfung im Vorfuß bezeichnet man als „Rebounceverhalten“. Hier wird durch die Dämpfung in der Sohle die Aufprallenergie aufgenommen und als Bewegungsenergie zur Verfügung gestellt.  Durch das Fischgrätmuster mit größtenteils kreisförmigen Profilelementen bei den Sandplatz- und Hardcourtschuhen haftet der Tennisschuh besser auf dem Untergrund. Der Grip geht jedoch nicht alleine von der Sohle aus, wichtig ist vor allem, das der Tennisschuh im Vorfuß nicht zu weit oder zu locker sitzt. Die schnellen Lastwechsel, bei denen der Grip entscheidend ist, gehen immer von den Zehen bzw. Ballen aus!