0 0
Outdoor Hosen

Was ist beim Kauf einer Wanderhose zu beachten?
Grundsätzlich kann man eine Wander- oder Trekkinghose nicht mit einer herkömmlichen Freizeithose aus dem Textilfachhandel vergleichen. Je nach Einsatzbereich, Jahreszeit und Klima kommen unterschiedliche Materialien und Funktionen in Frage.
Welche Wanderhose empfiehlt sich für welche Jahreszeit und welchen Einsatz?
Für den Sommer gibt sehr leichte Hosen, auch mit hohem UV-Schutz oder Stechmückenschutz in kurz, lang oder mit Zip-Off Funktion aus funktionellen Kunstfasermischungen.
Unter Zip-Off Hosen versteht man Hosen mit abnehmbaren Beinen. Bei Temperaturschwankungen hat man neben der langen Hose durch den am Hosenbein umlaufenden Reißverschluss sehr schnell eine kurze Hose zur Verfügung. Wem diese Optik nicht gefällt oder sich im Tragekomfort eingeschränkt fühlt, kann sich für ein Hosenmodell mit integrierten Laschen, die zur Befestigung der hochgekrempelten Hosenbeine dienen, entscheiden.
Ein neuer Trend zeichnet sich mit der kurzen oder langen Outdoortight ab. Große Beliebtheit erfahren diese abriebfesten, hochelastischen Tights in kurz oder lang bei jungen Sportlerinnen fürs Wandern oder Trailrunning.
Für Frühjahr und Herbst kommen bi-elastische, leichte Softshellhosen mit hohem Tragekomfort ins Spiel. Die meisten sind für viel Bewegungsfreiheit mit hohem Stretchanteil gefertigt und bieten neben dem schnellen Feuchtigkeitstransport auch deutlich mehr Wind- und Regenschutz, aufgrund der schnelltrocknenden Eigenschaften.
Für Touren ins hochalpine Gelände oder für eine Trekkingreise nach Skandinavien empfehlen wir Hosen aus einem Materialmix - Bio-Baumwolle, recyceltem Polyester in Kombination mit verschleißfesten Stretchmaterialien (z. B. Schöller) im Gesäß-, Knie-, und Beinbereich mit Belüftungsreißverschlüssen und Mesh-Einsätzen. Diese Hosen, z. B. von Fjällräven und Lundhags sind sehr robust, langlebig und sowohl im Sommer, als auch im Winter mit Funktionsunterwäsche aus Merinowolle ideal für alle anspruchsvolleren Unternehmungen. Mit einem Wax bekommt man diese Hosen wasserfest.
Egal ob bei einer leichten Wanderhose für Sport und Reise, oder einer abriebfesten Trekkinghose, gibt es je nach Bedarf mehr oder weniger Ausstattungsdetails, z. B. viele Taschen -  offen oder mit Reißverschluss versehen, weitenverstellbare Beinabschlüsse oder Verstärkungen an besonders beanspruchten Stellen.
Wer für Wander- oder Skitouren im Winter bei kühlen bis kalten Temperaturen und feuchten stürmischen Wetter eine Hose benötigt, kann sich entweder für eine gefütterte Softshell-Hose mit wasserabweisender Beschichtung oder eine wasser- und winddichte Hardshell-Hose mit Membrane entscheiden. Die Softshell-Hosen, die in unterschiedlichen Materialstärken erhältlich sind, werden durch die hohe Elastizität, der besseren Atmungsaktivität, den hohen Tragekomfort und der winddichten und wasserabweisenden Funktion immer beliebter. Die aus Hardshell-Laminaten gefertigten Regenhosen mit integrierten atmungsaktiven Membranen bieten Schutz vor Wind und Regen und sind bei Schlechtwetterperioden unverzichtbar bei mehrtägigen Touren zu Fuß oder mit dem Mountainbike.